DER NEUE SJR: Sven Renken, Anjouli Probst, Holger Schrag, Kadir Güney, Britta Fritz, René Stellmach, Yvonne Mayer, Martin "Hansa" Wachter (im Vordergrund)

DER NEUE SJR: Sven Renken, Anjouli Probst, Holger Schrag, Kadir Güney, Britta Fritz, René Stellmach, Yvonne Mayer, Martin „Hansa“ Wachter (im Vordergrund)

Der Stadtjugendring Geislingen e.V. hat sich jüngst auf seiner Jahreshauptversammlung für die nächsten Jahre neu aufgestellt. Im Fokus der Jahreshauptversammlung standen die Jahresberichte sowie Neuwahlen.
Brigitte Aurbach-Kiener, Vorsitzende des Vereins Rätschenmühle e.V., begrüßte die zahlreich anwesenden Delegierten der Mitgliedsverbände im Veranstaltungsraum der Rätsche.
Die Rätschenmühle ist neben ihrem vielfältigen Kultur- und Veranstaltungsprogramm zusammen mit dem Stadtjugendring und der Fliegergruppe Geislingen seit 1990 für die Geschicke des sozio-kulturellen Zentrums im Geislinger Schlachthof zuständig.
Verschiedene Vorstandsmitglieder und Verantwortliche informierten die Delegierten über die vergangenen Veranstaltungen und Aktionen im Jahr 2015.
Sven Renken hob hervor, dass mit der offiziellen Eröffnung des Tag der Jugend durch Oberbürgermeister Frank Dehmer die Veranstaltung des Stadtjugendrings und seiner Mitgliedsverbänden endlich auch offiziell als Teil des Geislinger Stadtfestes angekommen ist.
Das Abenteuerdorf und die Ferienstadt erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, sowohl bei den Kindern aus Geislingen und Umgebung, wie auch bei den Ehrenamtlichen, die Jahr für Jahr Teile oder ihren ganzen Sommerurlaub für die Stadtranderholungen des Stadtjugendrings opfern, so Martin „Hansa“ Wachter und Holger Schrag.
Ein weiteres Highlight war 2015 der Weltkindertag im Notzental, bei dem der Stadtjugendring ganz klar seinen „Heimvorteil“ nutzen konnte. Zusammen mit der Stadtjugendpflege wurde eine wunderschöne Aktion organisiert, die ganz im Zeichen der Kinder stand.
Im November lud der Stadtjugendring zu einer Zukunftswerkstatt ein, die in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus durchgeführt wurde. An dieser Zukunftswerkstatt wurden mittel- und langfristige Ziele des Jugenddachverbandes erarbeitet, die der Verein in den nächsten Jahren umsetzen will.
Am Ende des Jahresberichts folgte der Kassenbericht, den René Stellmach den Delegierten vorstellte. Es wurden die Ausgaben und Einnahmen des Vereins dargestellt. Erfreulich ist eine positive Bilanz für das Jahr 2015. Jürgen Peters und Hüseyin Öncü ergänzten als Kassenprüfer den Kassenbericht und lobten die Kassenführung des vergangenen Jahres.
Thomas Franz vom Kreisjugendring Göppingen und Kassenprüfer Jürgen Peters bildeten die Wahlleitung. Alle Positionen im Vorstand mussten neu gewählt werden:

Kassenbericht 2015 und Finanzplan 2016

Kassenbericht 2015 und Finanzplan 2016

René Stellmach trat nicht mehr als 1. Vorsitzender an und schlug für dieses Amt Holger Schrag vor, der dieses Amt schon einmal von 1999 bis 2005 inne hatte.
Schrag betonte bei seiner Vorstellung, wie wichtig die Jugendarbeit in Geislingen war, ist und sein wird. In Prozessen wie MACH5 dürfen Kinder- und Jugendliche und die Jugendarbeit mit ihren vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Facetten nicht vergessen werden. Außerdem kündigte er an, dass der Stadtjugendring wieder mehr Dachverbandsaufgaben wahrnehmen möchte – in Bezug auch auf die Zukunftswerkstatt des Vereins im November.
Mit großer Mehrheit der Delegierten wurde Holger Schrag zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Als 2. Vorsitzende trat Julia Röder ebenfalls nicht mehr an, da sie sich zusammen mit den ebenfalls ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Andreas Florea und Vincent Stampfer in Zukunft um die Geschicke des Skatepark Geislingen kümmern wird.
Als Kandidat für dieses Amt stellte sich Sven Renken zur Verfügung und wurde ebenfalls mit großer Mehrheit zum 2. Vorsitzenden gewählt.
Lange nicht besetzt war das Amt des Kassiers beim Stadtjugendring. Mit Kadir Güney wurde ein junger, aufstrebender Stern der Finanzwelt für dieses Amt vorgeschlagen und mit überwältigender Mehrheit der Delegierten gewählt.
Als Beisitzer wählte die Versammlung folgende Personen in den Vorstand: Anjouli Probst, Britta Fritz, Yvonne Mayer, René Stellmach und Martin Wachter.
Jürgen Peters und Hüseyn Öncü wurden als Kassenprüfer in ihren Ämtern bestätigt.
Holger Schrag stellte im Anschluss der Versammlung den Finanzplan für das Jahr 2016 vor, der von der Versammlung einstimmig genehmigt wurde.
Am Ende der Versammlung wies Holger Schrag noch auf die Veranstaltungen des Stadtjugendrings hin und gab den Delegierten die Information, dass das Geschirrmobil, welches die letzten Jahre vom Sängerbund Türkheim verwaltet und betrieben wurde wieder zu 100% in der Hand des Stadtjugendrings sei. Allerdings hat der Stadtjugendring aktuell keine Ressourcen um einen Verleih und den Betrieb des Geschirrmobils ordentlich zu gewährleisten.
Der Vorsitzende dankte allen anwesenden Delegierten und verwies auf die nächsten Mitgliederversammlungen am 02. Juni und 13. Oktober.

INFO:
Der Stadtjugendring Geislingen e.V. vertritt als Dachverband der Jugendarbeit mit knapp 40 Mitgliedsverbänden die Interessen von rund 5000 Kindern und Jugendlichen im Großraum Geislingen.
Kontakt:
Telefon: 07331-61360
E-Mail: [email protected]
Web: http://www.sjr-geislingen.de