Zum zweiten Mal findet in Geislingen ein Bandcontest statt, um den Opener für den nächsten Tag der Jugend zu bestimmen.

Am Samstag treten in der Geislinger Seemühle drei Bands auf und spielen um die Gunst des Publikums. Dieses entscheidet nämlich, wer das Open-Air-Programm am TAG DER JUGEND 2017 eröffnen wird.

Der Stadtjugendring Geislingen e.V. veranstaltet den Contest in Kooperation mit der Musikierinitiative Geislingen e.V. und möchte damit jungen Nachwuchsbands die Chance bieten, in der Region bekannt zu werden. Bewerben konnten sich deshalb nur Bands mit einem maximalen Durchschnittsalter von 25 Jahren.

Neben den drei Contestants konnte mit CITY KIDS FEEL THE BEAT ein absolut würdiger Headliner für diesen Abend gewonnen werden, die einen spannenden Abend musikalisch perfekt abrunden werden.

 

CITY KIDS FEEL THE BEAT mit extra Power, großem Herz und natürlich viel Spaß – genau so mixen sie ihren Sound seit ihrer Gründung im August 2011.

Sven Simmendinger (Vocals), Thomas Pusch (Guitar), Chris kaindl (Guitar), Tim Schwöbel (Bass) und Dominik Drossart (Drums) sind schon lange Teil der belebten Musikszene ihrer Heimatstadt Ulm. Diese gemeinsamen Wurzeln verbinden die fünf Jungs und machten sie zu Freunden.

City Kids Feel The Beat fühlen sich genau hier zu Hause: zwischen Bands wie „A Day To Remember“ und „Four Year Strong“ hat sich ihr treibender Beat gefunden.

Feiermuffel wird man auf einer CKFTB Show nicht finden: die fünf Ulmer stehen für Spaß, Freundschaft und Freiheit. CKFTB steht für City Kids Feel The Beat und diese Band garantiert keine ruhige Minute auf der Bühne. Im Süden Deutschlands sind sie schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr und spielten so dieses Jahr zum ersten Mal auf dem Mini- Rock- Festival in Horb am Neckar neben Bands wie Anti-Flag, Zebrahead, SDP, Trailerpark und Deez Nuts.

Aber auch internationaler Bühnenboden ist den fünf City Kids bekannt: im März 2014 spielten sie ihre erste Show im Ausland in keiner geringeren Stadt wie dem irischen Musikermekka Dublin.

Die drei Contestants Facing Fears, Deitschrogg und EGAL buhlen um die Gunst des Publikums.

CKFTB

City Kids Feel The Beat

Facing Fears (Modern Hard Rock, Ulm)

Kennengelernt haben sich die fünf Musiker der Gruppierung ganz klassisch in der Schulzeit. Allerdings kreuzten sich die Wege der jetzigen Bandkollegen damals nur auf dem Schulhof oder auf Partys. Ganz unabhängig voneinander rockten die Jungs schon frühzeitig fleißig in verschiedenen Formationen und sammelten dadurch über die Jahre Band- und Bühnenerfahrung. Wie es der Zufall wollte, suchte ein Bekannter für eine größere Veranstaltung im Jahr 2015 eine Band, die als besonderer Gimmick nur aus Musikern des größeren Freundeskreises bestehen sollte. Und so kam es dazu, dass sich die Fünf das erste Mal zusammengefunden haben. Während der Proben für das Projekt wurde allen klar, dass man aus dem gleichen (harten) Holz geschnitzt ist. Sie entdeckten die gemeinsame Leidenschaft für ehrliche und energiegeladene Rockmusik. Anstatt zu covern wollten sie eigene Songs auf die Bühne bringen. Nach kurzer Planungsphase entstand die Modern Hard Rock Band Facing Fears.

Deitschrogg (Alternative Grunge-Rock, Stubersheim)

Deitschrogg, das sind vier Jungs Siim, Maggo, Mane und Chrischi.
Deitschrogg macht deutschen und schwäbischen Crossover mit verschiedensten Einflüssen aus allen möglichen Musikrichtungen.
Ihnen es wichtig ihr Publikum zu begeistern und immer eine gute Show abzuliefern.

Jazz und Hardcore in einem Song klingt scheiße? Nicht bei Deitschrogg!

Sie mischen alles was nicht zusammenpasst mit schwäbischer Gesangskunst und Maggo.

EGAL (Alternative Punk Rock, Freiburg)

Seit Anfang des Jahres zu viert haben sich EGAL nun erneut aus der Proberaum-Gruft erhoben, um nun mit einem Verstärker mehr das erste mal auch außerhalb des bildschönen Freiburgs Clubs und Jugendzentren unsicher zu machen.

Musikalisch irgendwo zwischen Blackout Problems, Itchy Poopzkid und Helene Fischer angesiedelt, erzählen EGAL ihre Geschichten ehrlich und mitreißend, geben Einblick in ganz persönliche Perspektiven – die Texte so tiefgründig wie ihre Stimmen.

EGAL lassen ihre Zuhörer mal melancholisch und mal beschwingt sein, bringen zum Nachdenken und in Bewegung. Und rufen immer Hoffnung hervor.
 

Am 26.11.2016 ab 20.00 Uhr in der Seemühle, Einlass 19.00 Uhr. Tickets und Infos unter www.tagderjugend.de/Band-Contest

Der Beitrag Tag der Jugend Bandcontest am Samstag in der Seemühle erschien zuerst auf Tag der Jugend.


Dies ist ein automatisch generierter Artikel. Den vollständigen Original-Artikel gibt es auf der Homepage des TAG DER JUGEND